»Now it’s time to change!«

»Now it’s time to change!«

Die komm – Trade fair for kid’s fashion – startet unter dem Motto »now« vom 15. bis 17. Januar 2016 in die neue Ordersaison.

Über 90 Aussteller und mehr als 210 Kollektionen präsentieren im Messecenter Rhein-Main die Herbst- und Wintertrends 2016/17. Im Vergleich zur Vorjahresmesse ist dies ein Zuwachs von mehr als 15%. »Now« – das ist Aussage und Aufforderung zugleich und steht für Aufbruch, Veränderung und Lebendigkeit: »Es ist uns ein großes Bedürfnis, dem Handel eine ehrliche und zeitgemäße Plattform zu bieten: Now it‘s time for it!« erklärt Jens Frey, Geschäftsführer des Veranstalters MUVEO GmbH.

»Now – best time to order«
Die Winterausgabe der komm gibt mit ihrem frühen Termin, Mitte Januar, stets den Auftakt zur Ordersaison. Das Portfolio spiegelt nahezu den gesamten Kindermodemarkt wider und bietet dem Fachhandel eine breite Vielfalt. Erstmals mit dabei sind z.B. Cost:bart, Redskins Junior und Petit Bateau, aber auch Firmen wie Euretco Label Company und Pololo stellen wieder aus! Anziehungspunkte sind die vier Themenwelten »DenimArea« für Anbieter von Denim und Streetwear, »Scandic Corner« mit skandinavischen Labels, »green kids« für Aussteller nachhaltiger Mode und der »MARKTPLATZ« für Newcomer.

»Now – discover our new website«
Im neuen Look und Feel präsentiert sich außerdem der Internetauftritt der Messe. Neben der Brandlist finden Sie hier aktuelle Messe- und Aussteller-News: www.k-now.rocks

»Now it’s time for networking«
Die Messe punktet darüber hinaus mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Neben dem hochwertigen Workshop-Format, können sich die Aussteller auch wieder auf die »komm night« freuen. Aber auch für Messebesucher gibt es jetzt noch mehr Gelegenheit zum Networking: Beim neu initiierten Branchen Get-together lassen Austeller und Besucher am zweiten Messeabend den Tag gemeinsam ausklingen.

»Now – visit us!«
Fachbesuchern bietet die Messe freien Einritt und über 660 kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Messecenter. Ein großes Plus ist die zentrale Lage des Standorts: Mitten im Großraum Rhein-Main ist die Messe für Besucher sehr gut erreichbar: per Auto (A3/A5), per Bahn (Hauptbahnhöfe Frankfurt, Wiesbaden) oder per Flug (Frankfurt Airport).


Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten
2.461 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Pressemitteilung als PDF laden